Spielberichte  /  Inland

Borussia Neunkirchen - Wormatia Worms

Holger  2005/11/19

Borussia Neunkirchen - Wormatia Worms

19.11.05 Oberliga Südwest
Borussia Neunkirchen - Wormatia Worms 1:0 (1:0)
Ellenfeld-Stadion 481 Zuschauer (ca. 40 Gäste)

Nach der geilen Barcelona-Tour kehrte erstmal Ruhe in meine Ruhe in meine Hopping-Aktivitäten ein. Der Hauptgrund dafür lag in meinem „Zweithobby“ Tischtennis. Ich hatte seit dieser Saison nur Samstagsspiele, was natürlich Gift für Fußballtouren ist. Auch an diesem Wochenende hätte ich eigentlich dem kleinen Zelluloidball nachjagen sollen, anstatt irgendwelche Grounds zu machen. Aber die Sehnsucht nach Fußball war einfach zu groß, so daß ich mir eine höchst plausible (?) Ausrede (Hochzeit der Cousine) einfallen ließ, und somit das Tischtennisspiel bläuen konnte (Auweia, hoffentlich liest niemand aus meiner Mannschaft diesen Bericht...*bibber*).
Und so marschierte ich um kurz nach 6 Uhr früh zum Treffpunkt in Münchberg, nicht ohne vorher schon 2,5 Stunden NBA-Basketball geguckt zu haben. Dort warteten Fahrer Stefan (Töpen) und Hof/Saale Markus bereits auf mich. Doch dummerweise gab es gleich Probleme: Auf der Reservierungsbestätigung des ETAP- Hotels in Nancy stand irgendwie, daß die Rezeption nur von 17-22 Uhr besetzt ist und man außerhalb dieser Zeiten nur per Kreditkarte einchecken kann. Deshalb fuhren wir nochmal nach Hof zurück, weil Markus diese nicht dabei hatte. Allerdings sollte sich diese Zeitverzögerung als irrelevant erweisen, da wir ewig gut in der Zeit lagen. So waren wir schon um 11 Uhr in der Nähe von Kaiserslautern. Deshalb beschlossen wir nochmal den absolut kultigen Ground von Alsenborn zu besuchen (dieser Dorfverein stand in den 60er Jahren kurz vor dem Aufstieg in die Bundesliga- ist aber inzwischen bis in die Kreisliga abgestürzt), in der Hoffnung, daß dort ein Jugendspiel ist. Aber leider hatten wir- wie schon bei einer früheren Tour nach Trier- wieder Pech. Mist!
So blieb uns nichts weiter übrig, als nach Neunkirchen zu fahren. Da wir schon um Mittag da waren (Anstoß 14.30), blieb genug Zeit, Freßmöglichkeiten zu eruieren. Ich entschied mich für einen Döner (3,50 €), während sich meine Mitfahrer eine Pizza für 7€ gönnten. Die Restzeit bis zum Anpfiff wurde in der coolen Vereinskneipe verbracht, ehe der Ground des Ex- Bundesligisten inspiziert wurde. Dieser gefiel mir sehr gut, auch wenn die Tribüne mit den roten Sitzen irgendwie an das Stadion in Bayreuth erinnerte.
Das Spiel dagegen konnte in der 1.Halbzeit nicht so wirklich überzeugen. Nach 30 Minuten ging die Heimmannschaft mit 1:0 nach einem Konter in Führung, danach wurden 2 weitere Großchancen vergeben. Das wars. Auch der Support der Fans war recht bescheiden. Besser dabei noch die wenigen Fans aus Worms. Deren Liebling war ein dunkelhäutiger Spieler- immer wenn dieser am Ball war, warteten sie mit begeisterten, aber etwas seltsamen Anfeuerungsgesängen auf.
Von den Neunkirchnern hatte man sich dagegen viel mehr erwartet, weil sie erst kürzlich zu einer Geldstrafe wegen Zuschauerausschreitungen verurteilt wurden. In der Fankurve hing zwar recht protzig ein Transparent „Skinhead“, doch dahinter verlor sich gerade mal 1 Person!
In der Halbzeitpause ging man zum Aufwärmen ins Vereinsheim. Töpener gefiel es gut so gut, daß er gleich die komplette 2. Halbzeit dort blieb, zumal auf einer Leinwand auch die Premiere Bundesliga-Konferenz übertragen wurde. 15 Minuten vor Schluß kapitulierte auch Markus vor der Kälte, während ich tapfer bis zum Ende durchhielt. Und das, obwohl mich das Spiel nicht wirklich übermäßig interessierte und zudem nix los war. Erst kurz vor Abpfiff kam etwas Stimmung auf, als Worms auf den Ausgleich drängte. Der Schiri leistete sich ein paar kleine Fehlentscheidungen, was die Heimfans auf die Palme brachte. Aber es blieb beim 1:0 für Neunkirchen. Nach dem Spiel wurde schnell das Auto aufgesucht, denn um 20 Uhr war Anstoß in Nancy (Frankreich).