Spielberichte  /  FC Bayern Hof

TSV Trebgast - FC Bayern Hof

Lissi  2004/03/31

Wie langweilig

Mittwoch, 31.04.2004
Toto-Pokal ¼-Finale auf Bezirksebene
EKU-Stadion
TSV Trebgast - FC Bayern Hof 0:2 (0:0)
Zuschauer: 150 (davon 40 Hofer)


Voller Vorfreude auf dieses Pokalspiel, weitab von jeglicher Abstiegsangst sollte es an diesem sonnigen Mittwoch ins dörfliche Trebgast gehen. Erst einmal musste die Zeit bis zum Anpfiff in der Schule vertrieben werden, wo für mich ne Schulaufgabe auf dem Programm stand, die mich vor keine Probleme stellte. Anschließend ging es in der schwulsten Stadt Deutschlands mit paar Klassenkameraden eins Trinken. Und schon war es 17 Uhr. Hat sich einfach net gelohnt nach dem Schulbank drücken heim in die Saalestadt zu fahren, zumal am Abend noch BSG-Fussballtraining in Creußen für mich angesagt war.

Jedenfalls holte ich erst mal den Hofer Jr. am Bahnhof in Trebgast ab, der recht gut unterwegs war, was den Alkoholpegel angeht. An dieser Stelle ein Lob an Ihn, der 3 Stunden Fahrt -einfach, versteht sich - auf sich nahm um diesen "Kracher" zu verfolgen. Und er hatte sogar lecker Kölsch für mich dabei, das ich ihm sofort beim auspacken habgierig aus den Händen riss. Prost.

Über einen kleinen Umweg (schön dass der Sportplatz so gut ausgeschildert ist) fanden wird dann rechtzeitig zum Ground, der lediglich auf der Gerade mit 6 Stufen gefallen kann, da man sonst nicht von nem Stadion sprechen kann. Schnell beflaggt und paar bekannte Gesichter begrüßt, an dieser Stelle schöne Grüße an die Bamberger Fraktion, auf die wir hoffentlich im Finale treffen, oder lieber doch nicht?! Bildet euch selbst ein Urteil. Ich persönlich fände es schon sch.... wenn wir uns mit unsren Freunden um den Pokal auf Bezirksebene streiten würden.

Dann begann das match und einem wurde Angst und Bange, da unser B.H.F.C. mit der Zweiten Mannschaft antrat, die sich zuletzt nicht gerade gut in der Landesliga anstellte. Waren erstaunlich viele Hofer im Dorf anwesend, die unsre Mannschaft sehen wollte. Die Prominenz um Fahrer HOF/SAALE traf erst Mitte der 1. Halbzeit ein, da sie im Stau stand. Solange wurde die Zeit mit Fanzines lesen verbracht, da das Spiel nicht wirklich hochklassig war. Sehr unterhaltsam paar Geschichten von Fahrten um Markus K. Sage nur: "Möwenschei.." Supportmäßig ging heut gar nichts, und damit meine ich wirklich gar nichts.

Man unterhielt sich lieber und lachte über ein paar Geschichten und Verkupplungsversuche von Markus K., der Babs und HtownBoy, der an diesen Tag Geburtstag hatte (nochmal alles Gute) zusammenbringen wollte. Wie erwähnt war das Spiel wirklich nicht sehenswert, das wir trotzdem durch Tore von Maisel und Micklisch mit 2:0 für uns entscheiden konnten. Hauptsache weiter und am 21.4 geht es weiter nach Röslau. Und im Finale würde der Sieger zwischen Frohnlach und Bamberg auf uns warten. So hold on