Spielberichte  /  FC Bayern Hof

SpVgg Bayern Hof - 1. FC Eintracht Bamberg

Inferno  2006/05/13

Ohne Mumm und Leidenschaft!

"Ohne Mumm und Leidenschaft!"

Spielbericht: SpVgg Bayern Hof - 1. FC Eintracht Bamberg 0:1 (0:0)

Tore: 91.min 0:1
Torschütze: Dennerlein
Landesliga Nord Bayern
Samstag, 13. Mai 2006
Stadion "Grüne Au"
Zuschauer: 4350 (ca 200 Gäste)

Im Lager der Bayernfans, und natürlich auch bei den Violetten aus Bamberg sehnte man sich ja bereits seit Wochen auf dieses "vorgezogene Endspiel" der beiden Titelaspiranten um den Aufstieg in die Bayernliga. Nach dem im Vorfeld bereits seitens des Vereins Freikarten an Schulen und Sponsoren verteilt wurden um neue Zuschauer für den hiesigen Lokalfußball zu gewinnen und einen würdigen Rahmen zu schaffen, schlug auch mein Herz ein paar Tage vorher schon etwas schneller wie sonst. Ich hatte nur ein kleines Problem: An diesem Tag mußte ich für meine Fee Möbel in der Nähe von Erlangen (Frauenaurach) holen und dieser Termin war leider nicht mehr im Vorfeld zu ändern!! :-( Tja, was tun? Beziehung gefährden, oder Fußball sausen lassen?? Nix da, dachte ich mir!! Muß irgendwie miteinander verbunden werden! Daheim habe ich mir erstmal einen Zeitplan berechnet und so standen wir um 04.30 Uhr auf, um in aller Frühe den Möbeltransport zu beginnen. In Frauenaurach angekommen, mußten wir die "Möbelabgebende" Cousine erstmal wecken. Das Stock-Bett, das mitgenommen werden sollte war ja diese Nacht noch benutzt worden und mußte erstmal auseinander gelegt werden. Gesagt und getan! Nachdem ich zum Leidwesen aller anderen immerzu drängelte und ein wenig Hektik an den Tag legte, schafften wir den Möbeltransport bis Mittag dennoch abzuschließen. Jetzt hatte ich das 2. Problem: Der Hänger, den ich von meinem Chef ausgeliehen hatte, sollte eigentlich gegen Nachmittag wieder in der Firma sein, da mein Arbeitskollege ihn auch benötigte! Aber das wäre zeitlich nie mehr zu schaffen gewesen, also (Sorry Thomas) abgehängt und nen Riesenanschiß in Kauf genommen. Da mein Auto (mangels AHK) natürlich auch noch im Betrieb stand mußte ich halt in den sauren Apfel beißen und mit dem Betriebsgolf nach Hof düsen. (Teure Sache... 59.25 Euro)
Nach etlichen Bettlereien meinerseits (die dann auch erfofgreich endeten) bei meiner Fee, doch bitte mitzufahren, damit ich auch bei der "Meisterfeier" ein paar Bierchen trinken könne, fuhren wir (Ute + Sohn Benny und ich) endlich gegen 12.30 Uhr gen Hof. Unterwegs nahmen wir noch meinen Sohn Sascha mit, der schon sehnsüchtig auf uns wartete. In Hof am Stadion angekommen haben wir uns erstmal die Tickets gekauft und die zwei Kinder gingen zum A-Jugendspiel ins Stadion. Ute und ich zogen die Gaststätte "Grüne Au" vor, um etwas zu trinken und die Kreuzschmerzen vom Möbelwuchten nicht noch schlimmer werden zu lassen. (2 Stockwerke runter und 2 daheim wieder hoch!!) Bei guten Gesprächen am Stammtisch (Ascherls Eltern saßen auch mit am Tisch) und ein paar Bierchen verging die Zeit wie im Fluge. Um 14.15 betraten wir dann das Stadion um die Zaunfahnen (Inferno-Grüne-Au und Stulle-Boyz-Nordhalben) noch schnell aufzuhängen. Wäre fast kein Platz mehr gewesen!! Die Au war ordentlich gefüllt und die Gäste machten mit Rauch, Bengalos und Spruchband auch eine ordentliche Intro. Von unserer Seite kam leider nichts, auch wenn im BHFC-Forum viel darüber geredet wurde. Ich nehme mich da auch selbst in die Kritik, wollte auch ein Spruchband machen, habe es aber zeitlich nicht mehr hinbekommen. Egal, dieses Spiel war eh ein Grottenkick. Hof spielte verhalten, irgendwie immer mit dem Hintergedanken ein Remis reicht ja. Das ist, falls Hr. Kost das so ausgegeben haben sollte ein Witz!! Irgendwie spielte bei uns die Angst mit. Die Spieler hatten meines Achtens die Hosen gestrichen voll. Über das Thema Anfeuerung der Mannschaft usw. schreibe ich lieber nichts mehr, da ist im Forum ausgiebig drüber gesprochen worden. In der Pause machte ich mich auf die Suche nach meinen Stulle-Boyz-Kumpels aus Nordhalben, die ihr Kommen angesagt hatten. Meistens stehen sie unter der Neuen Tribüne und so war es auch an diesem Samstag. Auch noch schnell die Bamberger begrüßt, die unterhalb von uns standen und ganz schön für Stimmung sorgten, was einigen Zuschauern deutlich mißviel, da die große Schwenkfahne vielen die Sicht nahm. Die zweite Halbzeit wurde zur Nervenzerreißprobe und ich zitterte und sehnte dem Abpfiff herbei. Dann in der Nachspielzeit die Riesenchance für die Hofer Bayern, aber Sonnenberg machte leider alles falsch und im Gegenzug machte Dennerlein den glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg der Bamberger perfekt. Maßlos enttäuscht, wütend auf die Mannschaft und besonders den Trainer und mit viel Frust holten wir noch unsere Fahnen und gingen auf ein Bierchen nochmal in die Au um den Frust runterzuspülen. Auch der "Trompeter" wurde nochmal angefahren, aber ich war so sauer, das wir lieber heimfuhren. Das wäre sonst irgendwann ausgeufert! Dann haben wir nochmal kurz angehalten, beim LIDL Bratwürste und Steaks eingekauft und in der Nähe von Wallenfels den Golf mit "ausgeliehenen" Holz gefüllt. Den restlichen Abend haben wir dann bei Lagerfeuer und Gegrillten bei meiner Fee im Garten verbracht. Ein riesiges Dankeschön nochmal hiermit an meine Ute!!

Fazit:

"Scheiß Spiel, große Kulisse, keine Stimmung und etliche Zuschauer vergrault!!
"Es kann nur besser werden!!"