Spielberichte  /  Ausland

FK SIAD Most - FK Teplice

Holger  2005/08/07

FK SIAD Most – FK Teplice

7.8.05 Gambrinus Liga (1. Liga Tschechien)
FK SIAD Most – FK Teplice 2:1 (1:1)
Letni Stadion 11700 Zuschauer (ca. 2000 Gäste)

Nachdem ich mich 1 Woche von der Ukraine-Moldawien Tour erholt hatte, war die Zeit reif für neue Taten. Und ich hatte ja schon im Olmütz-Bericht angekündigt, mich verstärkt dem Nachbarland Tschechien widmen zu wollen. Fast wäre sogar ein Doppelbesuch daraus geworden (Samstag Pilsen- Sparta Prag), aber 2 mal an einem WE war mir dann doch zu viel. Da Stefan (Töpen) sich freundlicherweise bereit erklärt hatte, mit dem Auto zu fahren, wollten wir natürlich noch mehr Spiele als dieses an dem Sonntag sehen (Anstoß 17 Uhr). Allerdings waren die Ansetzungen rar- und falls doch mal, lag der Spielort zu weit weg. Und so blieb nur noch der 5. Liga Derby- Knaller (??) Hazlov – Franzensbad...
Um diesen rechtzeitig um 10.30 Uhr zu erreichen holte mich Stefan Sonntag früh um 9 Uhr in Münchberg an. In Hazlov (liegt gleich hinter Asch- vielen Tanktouristen wohl bekannt) wurde erst mal ein Typ nach dem Weg zum Ground gefragt. Der sprach angeblich kein Deutsch, konnte es aber trotzdem erklären, so daß wir ihn ohne Mühe fanden. Leider übertraf er meine schlimmsten Befürchtungen: Ein hässlicher Sportplatz, ohne irgendwelches Flair. Immerhin war diese Zuschauerzahl (bestimmt gut 200) und das Spiel (Ergebnis 3:3) gar nicht mal so schlecht.
Kurz vor Spielende vertilgte ich zum ersten mal in meinem Leben die typisch tschechische Wurst (klobasa). Diese schmeckte etwas gewöhnungsbedürftig, aber durchaus genießbar. Nach dem Spiel fuhren wir die ca. 130 km bis nach Most. Der Ground wurde aufgrund gewohnt guter Eruierung auch sofort gefunden und lag mitten in einem Einkaufsgebiet (Kaufland gleich daneben). Da man mit hoher Zuschauerzahl rechnete (Most Aufsteiger, zudem ein Derby-Teplice liegt nur 25km weg) wurden auch gleich die Eintrittskarten für humane 70 Kronen (2,40 €) für einen Sitzplatz gekauft, obwohl noch über 2 Stunden Zeit bis zum Anpfiff waren. Danach leistete ich mir an einer Imbissbude noch einen Steakburger, welcher aber nicht wirklich sättigte, weil sich der Fleischanteil im Mikrogrammbereich bewegte.
Der Ground (Allseater) gefiel mir- trotz (oder gerade wegen?) der Modernisierung gut. Im Stadion trennten sich unsere Wege dann: Ich sicherte mir einen guten Sitzplatz und chillte in der Sonne, während Stefan sich auf Rundgang begab, um Fotos zu machen. Bis zum Anpfiff wurde es wirklich immer voller, und zuletzt erreichte die Zuschauerzahlen für tschechische Verhältnisse eine enorme Höhe. So standen hinter den Sitzreihen noch massenweise Leute. Beim Einlauf der Mannschaften schossen die Gästefans ein (wohl genehmigtes) Feuerwerk Marke Silvester ab. Sah ziemlich cool aus.
Auch das Spiel startete furios: Nach nur 2 Minuten gingen die Gäste bereits in Führung. Doch die Heimelf lies sich nicht beirren und glich nach 15 Minuten aus. Danach sehr guter Fußball mit Chancen hauptsächlich für Teplice. Nach etwa 35 Minuten aber ein Schock: Ein Gästespieler leistete sich ein dummes Foul und flog mit Gelb-Rot runter. In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel. Von der zahlenmäßigen Überlegenheit des Aufsteigers war nicht wirklich was zu merken.
Dafür war nun Action bei den Gästefans angesagt: Zunächst entzündeten sie irgendwelche Pappkartons und warfen diese auf die Laufbahn, anschließend stieg auch immer wieder Rauch hoch. Doch es hielt sich alles im normalen Rahmen. Kurz vor Schluß konnte die Heimelf doch noch den Siegtreffer erzielen. Nach dem Spiel ging es gleich zum Auto, um eventuellen Stau zu entgehen, und um kurz nach 21 Uhr war ich wieder in der Heimat.
Fazit: Ein netter Sonntagsausflug!