Spielberichte  /  Ausland

Austria Magna Wien Am - FC Kelag Kärnten

Holger  2006/04/28

Austria Magna Wien Am. – FC Kelag Kärnten

28.04.06 Red Zac Erste Liga (2. Liga Österreich)
Austria Magna Wien Am. – FC Kelag Kärnten 3:1 (1:0)
Franz-Horr-Stadion 351 Zuschauer ( 3 Gäste )


Nur 2 Wochen nach der Zypern-Tour sollte wieder ein großes Hopping- WE über die Bühne gehen, an dessen Ende 2 neue Länderpunkte eingeplant waren. Dummerweise sagten kurz vorher mehrere Mitfahrer ab, so daß neben meiner Wenigkeit nur noch Hof/Saale Markus, Stefan (Töpen), und – erfreulicherweise – kein Geringerer als unser ADMIN Andi höchstper-sönlich (seine erste Hopping Tour) am Start waren. Immerhin gelang es Markus noch kurzfristig über das Hopping- Forum einen weiteren Mitfahrer aus dem Ösiland zu gewinnen, so daß die relativ hohen Mietwagenkosten (immerhin 210 Teuros) und auch der Sprit etwas billiger werden würden.
Vor Beginn der Tour standen für mich die üblichen Eruierierungsarbeitungen (Route, Spielansetzungen,etc.) an. Dabei gestaltete sich die Hotelbuchung für unsere Übernachtung in Bukarest unerwartet schwierig: Nur unbezahlbare Nobelschuppen auf den Hotelreservierungs-seiten. Doch nach etlichen Anläufen stieß ich doch noch auf ein 3 Sterne Hotel für 50€ pro Doppelzimmer. Dies hatte zudem den Vorteil, daß es auch im Aussenbereich kamera-überwacht war und zudem über Sicherheitspersonal verfügte, so daß wir keine Angst vor bösen Autodieben haben zu brauchten.
Also holte mich Töpener mit der höchst bequemen 7- Sitzer Mitschüssel gegen Freitag in Münchberg ab. In Hof wurden Markus und Andi eingeladen und so fuhren wir zu viert gen Wien, wo unser Mitfahrer Nummer 5 getroffen werden sollte. Erfreulicherweise kamen wir gut durch und so trafen wir kurz vor 18 Uhr am Austria- Stadion ein. Wenig später war auch Karl (Carlos)da. Ein symphatischer, aber total ruhiger Zeitgenosse, der unaufgefordert fast nie was sagte. Stefan und ich kauften gleich Karten für das obige Spiel, da wir einen Doppler geplant hatten. Eine Halbzeit Austria Am. (19 Uhr) und dann die zweite Halbzeit beim Wiener Sportclub (19.30 Uhr Anstoß). Markus und Carlos (waren schon bei Austria) und auch Andi wollten sich nur auf den Wiener SC beschränken. Also starteten wir Richtung deren Stadion. 1 Stunde sollte ja locker ausreichen einmal hin-und zurück zu fahren, hatte ich gedacht. Doch Irrtum: Der Feierabendverkehr war einfach unglaublich, zudem waren die Ampeln extrem besch.. geschaltet. Und deshalb brauchten wir für die 12km zwischen beiden Stadien fast 1 Stunden => Aus der Traum vom Doppler. Genervt traten Stefan und ich die Rückfahrt zum Austria Ground an, um wenigstens noch 1 Halbzeit dort zu schauen (wir hatten ja schon Karten).
Kurz vor der Halbzeit kamen wir tatsächlich dort an. Das Zuschauerinteresse hielt sich sehr stark in Grenzen (351 Zuschauer!), weshalb auch nur 1 Tribüne geöffnet war.
Immerhin supporteten einige Austria- Fans und zündeten in der 2. Halbzeit sogar Rauch. Dies fand der Stadionsprecher gar nicht lustig und wies auf die Komplett-Videoüberwachung des Stadions und der Möglichkeit 1 Jahr Stadionverbot für diese Art von „Verbrechen“ zu verhängen. Einfach nur lächerlich! Ansonsten interessierte mich das Spiel eher wenig.
Anschließend holten wir unsere Mitfahrer beim Wiener Sportclub wieder ab. Gemeinsam wurden noch beim Burgerking die Mägen gefüllt. Dies sollte sich als notwendig erweisen, denn es stand eine lange Nacht im Auto bevor.....